Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was bedeutet Podologie?

 

Podologie lässt sich als die Lehre vom Fuß übersetzten. Der Begriff kommt aus dem Griechischen:

Podo = der Fuß

logie = die Lehre

 

Bei der Podologie geht es um die nicht-ärztliche Heilkunde am Fuß. Der Beruf des Podologen/Podologin ist auf die präventive, rehabilitative und therapeutische, heilende sowie kurative Fußbehandlung ausgerichtet.

So kann eine podologische Behandlung auch bei der Nachbehandlung eines operativen Eingriffs am Fuß von Bedeutung sein.

Die für die Podologe/ -in in Frage kommenden Behandlungsbereiche kommen aus den sektoren Orthopädie und der inneren Medizin, sowie der Chirurgie und Dermatologie.

Zum Patientenkreis in der Podologie gehören z.B. Rheumapatienten, Patienten mit Blutverdünnungsmittel, Patienten mit Durchblutungsstörungen, Patienten mit Diabetes und viele mehr.

Bildergalerie

© Copyright Stand Juli 2018

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?